Männer & Yoga

Vision und Seelenwerkstatt für eine neue Männerkultur. Rainer Michaelis

Alte traditionelle Wege und Weisheiten warten auf Dich!

Die männliche Rolle war über Jahrtausende geprägt und wir sind viele interessante Wege gegangen. Wir haben vieles aufgebaut und wieder zerstört. Wir haben Felder bestellt, Bäume gepflanzt, wir haben gejagt und Kriege geführt und verloren. Wir haben Häuser gebaut und Maschinen erfunden, den technischen Fortschritt vorangetrieben. Wir haben Kinder gezeugt und haben Familien gegründet, wir sind den Erwartungen unserer Mütter und Väter gefolgt.

Auf all diesen Wegen haben die meisten Männer vergessen, dass wir wunderbare, herrliche Wesen voller Begeisterungsfähigkeit, voller Liebe für diese Erde, für die Frauen und für das Leben selbst sind. Viele schämen sich nach all der Arbeit und Anstrengung in ihrem Leben, es doch nicht geschafft zu haben, glücklich zu werden. Männer haben gelernt, dass Durchhalten und Aushalten männliche Attribute sind.

Der „stille Held der Arbeit“. Die Fixierung auf Arbeit, Geld und Erfolg einerseits und das Fehlen einer Orientierung und Vision andererseits treiben Männer in die Resignation. In vielen von uns steckt eine Ohnmacht, Wut und Aggression auf das nicht gelebte Leben, die wir gegen uns selbst und unseren Körper richten. Andere sprechen heute von „Burnout“, was ein Ausdruck einer seelischen Erkrankung ist. Der stille „Held der Arbeit“ hat sein Herz verschlossen und seine Gefühle verdrängt. Viele Männer – junge wie alte – sind in diesem „alten Bild“ des Mannes gefangen. Doch – und das gibt mir Mut für meine Arbeit – geht dieses Zeitalter des „alten Mannes“ zu Ende. Wir, Frauen und Männer erleben Jahre mit größten Umbrüchen und Veränderungen und das auf allen Gebieten unseres menschlichen Lebens. Es sind Jahre der Transformation. Der Mensch wird wach, lernt jetzt die Wirklichkeit zu sehen, er schaut neu auf sich selbst, auf seine Mitmenschen, auf das Leben und auf diese Erde.

Die Frauenbewegung hat in den letzten Jahrzehnten eine deutliche Veränderung im Selbstverständnis von Männern und Frauen bewirkt. Traditionelle Werte, die mit festgelegten Denk- und Verhaltensmustern verbunden waren, wurden infrage gestellt. Ein neues Bewusstsein etabliert sich. Die Mann-Frau-Beziehung hat eine große Erneuerung erfahren.

Wer begeistert in dieser Welt leben, lieben und arbeiten möchte, wird lernen müssen, wie man eine lebendige und liebende Beziehung zu sich selbst und anderen aufbaut und führt. Wir Männer müssen unsere Rolle neu definieren, die Muster der Verfleißigung unseres Leistungssystems erkennen, unsere alten Wunden anerkennen, Heilung zulassen und im Austausch mit anderen Männern sein.

Sich dem Leben und er Liebe öffnen. Mit meinen Seminaren MÄNNER-YOGA und MANN-SEIN öffnen sich dem Mann alte traditionelle Wege und Weisheiten für den Körper, Geist und Seele. Jenseits von Religion und Dogmen innerhalb einer Männergemeinschaft wird es uns möglich, sich neu zu entdecken, sich den alten Wunden zu stellen, sich dem Leben und der Liebe zu öffnen. Wir folgen den Fragen: Woher komme ich, wohin gehe ich, wer bin ich, warum habe ich mich selbst verloren und was macht mich glücklich, was ist für mich der Sinn des Lebens. Auch die körperliche Gesundheit, Fitness sowie die geistige Klarheit, innere Ruhe und Gelassenheit werden angesprochen. Denn der Körper ist ein wunderbares Geschenk des Lebens und schenkt uns unendlich viele Möglichkeiten der Erfahrung und er ist es wert, geachtet, gepflegt und geliebt zu werden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.