Integraler Yoga

Alles Leben ist Yoga. Sri Aurobindo

Integraler, ganzheitlicher Yoga und eine integrale Weltsicht

Ursprünglich stammt das Konzept des integralen YOGA von Sri Aurobindo. Shivananda, ein großer Yogi (1885 – 1963) und einige seiner Schüler, heute im besonderen vertreten durch Sukadev Bretz (VidyaYoga) lehren einen integralen, ganzheitlichen YOGA. Der Begriff integral und ganzheitlich bezeichnet ein Konzept, das verschiedene traditionelle YOGAwege in einer Synthese zu einem neuen System zusammenführt. Vereint werden die YOGAwege: HathaYOGA, KundaliniYOGA, RajaYOGA, JnanaYOGA, BhaktiYOGA und KarmaYOGA.

Als der YOGA in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts aus Indien mit einer Vielzahl von Lehren in den Westen kam, wurde der YOGA im Einklang mit der amerikanischen und europäischen Mentalität grundsätzlich beinflusst und weiterentwickelt. Auch strömten Einfllüsse anderer spiritueller Wege, Erkenntnisse der transpersonalen Psychotherapie und die holistische Welterklärung der integralen Theorie in unser Verständnis von einem integralen, ganzheitlichen YOGA ein.

So wird das Zitat von Sri Aurobindo “Alles Leben ist Yoga” lebendig. Nichts wird ausgeschlossen, verschiedene Strömungen aus vielen Teilen der Welt fügen sich zusammen und auch die Wissenschaften – im Besonderen die Quantenphysik – bestätigen eine integrale Weltsicht.

Zertifiziert für die Bezuschussung durch die Krankenkassen

Seit 2016 sind unsere Kurs zertifiziert von der Prüfstelle Prävention, das bedeutet, dass Sie in der Regel 2 Kurse pro Jahr von Ihrer Krankenkasse bezuschusst bekommen.

Faszien und Yoga
Faszie bezeichnet die Weichteil-Komponenten des Bindegewebes, die den ganzen Körper als ein umhüllendes und verbindendes Spannungsnetzwerk durchdringen. Mit den Yoga Haltungen (asana) wirken wir direkt auf diese Faszien ein. Lesen Sie den spannenden Geo-Artikel (02.2015) über die Welt der Faszien.

Infos aus den Medien über Yoga
Die VERBRAUCHER INITIATIVE e. V. hat eine neues Themenheft „Yoga“ aufgelegt, welche Hintergründe u.a. über wichtige Traditionslinien, stellt Wirkungen vor und geht auf einzelne Zielgruppen wie Kinder und Berufstätige ein. Weitere Kapitel behandeln die Themen Yoga und Nachhaltigkeit sowie Qualität im Yoga. In einem 10-seitigen Sonderteil werden außerdem praktische Übungen vorgestellt. (32 Seiten, Oktober 2015).

Indiens Premierminister ernennt einen Yoga-Minister.
Wenn du den Artikel in der Zeitung „Die Welt“ lesen möchtest, dann klicke hier.

Im Geo-Heft Juni 2013 ist ein Artikel über „Was kann Yoga?“ erschienen.
PDF: Was Yoga kann?

Yoga wirkt: Wie mit Yoga 49 Milliarden Euro eingespart werden können.
PDF: Studie – Yoga und Erkrankungen am Rücken und Nacken.

In der 3sat Sendung „Scobel“ vom März 2013 wird das Spektrum und die wissenschaftlich nachgewiesene Wirkung von Yoga gezeigt.
Link zur Yoga-Dokumentation (Sendung)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.